Print this page

Spritzgussverfahren für geschäumte EPDM-Bauteile

  • font sizedecrease font sizedecrease font sizeincrease font sizeincrease font size
  • \n\n
    \n\n
    \n\n\n
Rate this item
(0 votes)
Spritzgussverfahren für geschäumte EPDM-Bauteile

Spritzgussverfahren für geschäumte EPDM-Bauteile  

 

ID F1112-20: Geboten wird eine Technologie, mit der es möglich ist, geschäumte EPDM-Bauteile (Ethylene Propylene Diene Monomer) in einem einsschtufigen Prozess herzustellen, bei dem so gut wie kein Abfall entsteht (exemplarische Darstellung).

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gesucht wird ein anorganisches, phosphoreszierendes Pigment mit Phosphreszenzlebensdauern im Stundenbereich, das sich auf unterschiedlichen Substraten für den Innen- und Aussenbereich applizieren lässt. 15 bis 20 Jahre Lebensdauer sind wünschenswert.