Zulieferer Innovativ, 01./02.07. 2013, BMW-Welt, München, Germany

  • Drucken

 Zulieferer Innovativ 01./02. Juli 2013, BMW-Welt, München, Germany

Zulieferer Innovativ, 01./02.07. 2013, BMW-Welt, München, Germany

 

Grußwort

Bayern gehört zu den wirtschaftlich stärksten Regionen Europas und genießt als Hochtechnologiestandort weltweit einen hervorragenden Ruf. Entgegen der weltweiten Konjunkturabschwächung konnte Bayern diesen Ruf und seine wirtschaftliche Stärke halten und weiter ausbauen. Der Export nimmt in Bayern eine bedeutende Stellung ein. Mit einer Exportquote von 51 % wird mehr als jeder zweite Euro im Export erwirtschaftet, was die hohe internationale Wettbewerbsfähigkeit der bayerischen Wirtschaft unterstreicht.

Der Automobilbau gehört zu den Kernkompetenzen der bayerischen Industrie, ist Bayerns umsatzstärkste Industriebranche und besitzt eine lange Tradition im Freistaat. Im Laufe des letzten Jahrhunderts hat sich Bayern kontinuierlich zu einem der weltweit führenden Automobilstandorte im Premium-Segment entwickelt. Dies zahlt sich heute mehr denn je aus: Fahrzeuge „Made in Bavaria“ sind weiterhin weltweit gefragt. Ihre Spitzenleistungen können die bayerischen Automobilbauer nur mit einem Netzwerk hervorragender Zulieferer erzielen. Einer der Schlüssel zur Sicherung von Wettbewerbsfähigkeit und Wohlstand ist Forschung und Innovation. Forschende und gut vernetzte Unternehmen wachsen schneller, sind innovativer und zudem in Krisenzeiten stabiler.

Bayern Innovativ treibt die Vernetzung von Industrie und Forschung voran und führt mit der 1997 von der Bayerischen Staatsregierung initiierten Innovations- und Kooperationsinitiative Automobilzulieferindustrie (BAIKA) Akteure der Automobilindustrie, relevanter Technologie-Unternehmen aus anderen Branchen sowie von Forschungsinstituten auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene zusammen und entwickelt nachhaltige Netzwerkstrukturen. Das Netzwerk BAIKA umfasst heute über 2.200 Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen aus 50 Ländern, davon alleine rund 1.100 aus Bayern.

Mit der Cluster-Offensive der Bayerischen Staatsregierung soll vor allem die Zusammenarbeit von Firmen und wissenschaftlichen Instituten in Bayern weiter intensiviert werden, um deren Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft zu stärken. Das Cluster Automotive bei der Bayern Innovativ GmbH  unterstützt durch vertiefende Dienstleistungen in thematischen Schwerpunktbereichen wie z.B. der Elektromobilität die Vernetzung von Unternehmen und wissenschaftlichen Akteuren in Bayern.

Der 15. Jahreskongress „Zulieferer Innovativ“ ist der internationale Branchentreff der Automobilindustrie. Er wird gemeinsam mit dem Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA), Berlin sowie mit umfassender Unterstützung durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie organisiert.

Die Politik informiert über Rahmenbedingungen zur Förderung von Innovationen. Wirtschaft und Wissenschaft gewähren vielfältige Einblicke in aktuelle Entwicklungen und Trends bezüglich Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Personalisierung.

In der begleitenden Fachausstellung bietet sich ein hervorragender Überblick über neueste Entwicklungen und Produkte innovativer Zulieferer.

Für den Auf- und Ausbau neuer Netzwerke und Kooperationen ist der Jahreskongress Zulieferer Innovativ ein attraktiver Marktplatz – für die Innovationen von morgen!

Ich wünsche der Veranstaltung in ihrer 15. Auflage auch an seinem neuen Austragungsort in München einen erfolgreichen Verlauf und lade alle Interessierten herzlich zur Teilnahme ein.


Martin Zeil
Bayerischer Staatsminister
für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

 

Programm - Montag, 01. Juli 2013

12:00 - 13:30

Check in und Besuch der Ausstellung

13:00 - 13:30

Ausstellungsrundgang mit Staatsminister Zeil, Prof. Klaffke, Pressevertreter

13:30 - 13:45

Begrüßung und thematische Einführung
Prof. Dr. Werner Klaffke, Geschäftsführer, Bayern Innovativ GmbH, Nürnberg

13:45 - 14:10

Politische Rahmenbedingungen für Innovation und Wachstum
Martin Zeil, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, München

14:10 - 14:40Die Supply Chain der Zukunft – Herausforderungen für die Automobilindustrie
Dr. Klaus Draeger, Mitglied des Vorstands der BMW AG, München
14:40 - 15:05Der Weg zum Hochautomatisierten Fahren - eine evolutionäre Entwicklung
Christian Senger, Senior Vice President, Systems & Technology Automotive, Continental Automotive GmbH, Regensburg
15:05 - 15:30Zulieferer im Wandel – von der Mechanik zur Mechatronik
Martin Sattler, Leiter Systemhaus E-Mobilität und Mechatronik, Schaeffler AG, Herzogenaurach
15:30 - 16:00Kaffeepause in der Ausstellung
16:00 - 17:30Nachhaltigkeit und Emotion
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Gunther Reinhart,Institutsleiter für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften iwb, TUM
16:00 - 16:30E3 = Ecology x Economy x Emotion - Fahrzeuglacke der Zukunft
Dr. Alexander Haunschild, Senior Vice President Automotive OEM Coatings Solutions Europe BASF Coating GmbH, Münster
16:30 - 17:00Einsatz von Hightech-Papierwerkstoffen im Automobilbau
Dr. Frank Miletzky,Vorstand, Papiertechnische Stiftung (PTS), München
17:00 - 17:30Interieursysteme – Nachhaltig innovativ
Dr. Isabella Schmiedel,Leitung Technologie- und Innovationsmanagement, Dräxlmaier Group, Vilsbiburg
17:30 - 18:00Besuch der Ausstellung
ab 18:00Abend-Event im BMW-Museum

 

Programm - Dienstag, 02. Juli 2013

 

09:00 - 12:00Energieeffizienz und Dynamik
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke, Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
09:00 - 09:30Die Antwort der BMW Group auf die Herausforderungen nachhaltiger und individueller Mobilität
Stefan Krebs,Manager Purchasing and Supply Chain, project i, BMW AG, München
09:30 - 10:00Leichtbaumaterialien – CFK-Technologien aus der Luftfahrt mit Potential für Automobil- oder andere Anwendungen
Dr. Christian Weimer,Head of Operations, Composite Technologies, EADS Deutschland GmbH, Innovation Works, München
10:00 - 10:30CO2 – Treiber der Motorenentwicklung
Prof. Dr.-Ing. Georg Wachtmeister, Laura Baumgartner, LS für Verbrennungskraftmaschinen, TUM Garching
10:30 - 11:00Kaffeepause in der Ausstellung
11:00 - 11:30Entwicklungspotenziale alternative Powertrains - innovatives Prüfsystem als Tool zur Effizienzsteigerung
Martin W. Ott, Leiter E-Drive Systems, MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
11:30 - 12:00Intelligentes Energiemanagement für Fahrzeugantriebe - vernetzte SW als Schlüsselfaktor zur CO2 Einsparung
Friedrich Graf, Director Development Powertrain, Technology and Innovation, Continental Automotive GmbH, Regensburg
12:00 - 13:30Mittagspause in der Ausstellung
13:30 - 17:00Personalisierung und Serie
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Josef Nassauer, Cluster-Sprecher Automotive, Nürnberg
13:30 - 14:00Evolution, Anthropologie, Ethnologie – wie der Fisch in uns HMI Lösungen determiniert
Dr.-Ing. Peter Rößger, Business Development Director Human Machine Interfaces, TES Electronic Solutions GmbH, Stuttgart
14:00 - 14:30Individualisierung von Serien-Produkten
Dr. Andreas Eppinger, Vice President Technology Management, Johnson Controls GmbH, Burscheid
14:30 - 15:00Aktualisierungsprozesse in der Entwicklung - von der Idee zur Serie
Hubert Hietl, Leiter Entwicklung Integration und Erprobung, Audi AG, Ingolstadt
15:00 - 15:30Kaffeepause in der Ausstellung
15:30 - 16:00e-Bee - Design zukunftsweisender User Experience
Bertrand Stelandre, Head of Innovation and Design, Europe, Visteon Innovation & Technology GmbH, Kerpen
16:00 - 16:30Entwicklung Innovativer Premium-Mobilitätsdienstleistungen mit hohem Individualisierungsgrad
Bernhard Stimpfle, Teamleiter Entwicklung Mobilitätsdienstleistungen, BMW Group, München
16:30 - 17:00Abschluss-Highlight: Synthese des Denkens – das Europäische Human Brain Projekt
Prof. Dr. Karlheinz Meier, Co-Direktor des Human Brain Projektes, Universität Heidelberg
ab 17:00Get-together in der Ausstellung

 

Aussteller

  • 2A SPA, Turin, IT
  • 3M Deutschland GmbH, Neuss
  • acad group, Heilsbronn
  • AMITRONICS Angewandte Mikromechatronik GmbH, Seefeld
  • AUNDE Group, Mönchengladbach
  • BASF Coatings GmbH, Münster
  • Basler Lacke AG, Buchs, CH
  • Bayerische Innovations- und Kooperationsinitiative Automobilzulieferindustrie - BAIKA, Nürnberg
  • Bayern Innovativ GmbH, Nürnberg
  • Berlac AG, Lacquers & Effects, Sissach, CH
  • Bertrandt Ing.-Büro GmbH, München
  • Cluster Automotive, Nürnberg
  • COBRAPLAST SRL, Villanova Canavese, IT
  • Compact Dynamics GmbH, Starnberg
  • Continental Automotive GmbH, Regensburg
  • Dage Deutschland GmbH, Dettingen
  • Direct Line Kft., Dunaharaszti, HU
  • eCon Engineering Kft., Budapest, HU
  • EFI Automotive, Miribel Cedex, FR
  • EJOT GmbH & Co. KG, Bad Berleburg
  • Evopro Bus Kft., Budapest, HU
  • FEV GmbH, Aachen
  • FRIMO Group GmbH, Lotte
  • From Concept to Car, Turin, IT
  • Gentherm Europe GmbH, Augsburg
  • GIGATRONIK München GmbH, München
  • Havelländische Zink-Druckguss GmbH & Co. KG, Premnitz
  • hofer powertrain GmbH, Nürtingen
  • Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH, Darmstadt
  • Hufschmied Zerspanungssysteme GmbH, Bobingen
  • imat-uve gmbh, Mönchengladbach
  • Innovations- und Technologiezentrum Bayern ITZB, Nürnberg
  • IPROTEX GmbH & Co. KG, Münchberg
  • ISRINGHAUSEN GmbH & Co. KG, Lemgo
  • KF Brodbeck GmbH, Hechingen
  • Kunststoff Helmbrechts AG, Helmbrechts
  • LPKF Laser & Electronics AG, Bereich Laser Welding, Erlangen
  • Meshining Kft., Győr, HU
  • OBE - mimplus, Ispringen
  • Preh GmbH, Bad Neustadt a. d. Saale
  • Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROOBILITÄT VERBINDET, Nürnberg
  • SWELL, Horice, CZ
  • TECNOCAD PROGETTI, Turin, IT
  • Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e.V., Rudolstadt
  • Ungarische Investitions- und Handelsförderungsagentur - HITA, Budapest, HU
  • Unicontrol Systemtechnik GmbH, Frankenberg
  • Vonalkód Rendszerház Kft., Budapest, HU
  • W.E.T. Automotive Systems AG, Odelzhausen
  • Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen, Aachen
  • Wolfgang Loch e.K., Idar-Oberstein

Weitere Informationen und Anmeldung ...